Kältetherapie – Warum frieren glücklich macht

Kältetherapie – Warum frieren glücklich macht

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Kälte
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:7 Minuten zum Lesen

Die Kältetherapie wird seit Hunderten von Jahren in vielen verschiedenen Kulturen eingesetzt. Ich habe über die Jahre ein wenig Erfahrung im Umgang mit der Kälte gemacht, aber seitdem ich zum ersten Mal von der Wim Hof Methode gehört habe, habe ich eine tägliche kalte Dusche und wenn möglich auch mal ein Eisbad eingebaut.

Das Eintauchen in kaltes Wasser aktiviert die natürlichen Heilkräfte des Körpers, die die Symptome vieler Krankheiten lindern und ein Gefühl von Gesundheit und Wohlbefinden fördern können. Und wenn es regelmäßig praktiziert wird, kann das Ausharren in kaltem Wasser sogar langanhaltende Veränderungen im Immun-, Lymph-, Kreislauf- und Verdauungssystem Deines Körpers bewirken. Du kannst Deine Lebensqualität wirklich sehr verbessern und das Beste daran ist: es ist kostenlos.

 Schauen wir uns die wichtigsten Vorteile näher an.

 Verbesserung des Lymph- und Immunsystems

Das Lymphsystem ist ein Netzwerk von Gefäßen, die im ganzen Körper verlaufen und dabei helfen, Abfallstoffe, Bakterien und Mikroben aus Deinen Zellen zu entfernen und Deinen Körper im Wesentlichen zu reinigen. Dein Lymphsystem ist auf Muskelkontraktionen angewiesen, um die Lymphflüssigkeit durch die Gefäße zu pumpen. Wenn Du also nicht trainierst, kann Dein Lymphsystem langsam oder ineffizient werden. Giftstoffe sammeln sich an, was sich in Erkältungen, Gelenkschmerzen, Infektionen und sogar Krankheiten äußert.

Durch kaltes Duschen oder Eisbäder ziehen sich Deine Lymphgefäße zusammen und zwingen Dein Lymphsystem, Lymphflüssigkeiten durch Deinen Körper zu pumpen und die Abfallstoffe aus dem Kreislauf zu spülen. Diese Kältetherapie veranlasst dann die weißen Blutkörperchen des Immunsystems, alle unerwünschten Substanzen in der Flüssigkeit anzugreifen und zu zerstören. Das kalte Wasser wirkt sich auf das Lymphsystem aus, welches wiederum das Immunsystem beeinflusst. Letztendlich ist es auch dafür verantwortlich, das wir uns glücklich und gesund fühlen.

Verbesserung Deiner Durchblutung

Der Herz-Kreislauf-Kreislauf ist zufällig eine der kritischsten Komponenten unserer allgemeinen Gesundheit und unseres Wohlbefindens. Bei schlechter Herz-Kreislauf-Zirkulation ist nicht nur der Blutfluss beeinträchtigt, sondern auch das Herz wird gestresst. Dies kann letztlich zu Müdigkeit, Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Muskelkrämpfen oder sogar zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Mit einer verbesserten Durchblutung hingegen können wir die Herzgesundheit verbessern, die geistige Leistungsfähigkeit steigern, das Immunsystem und den Stoffwechsel ankurbeln und uns einfach mehr Kraft und Energie für unser Leben geben.

Bewegung und Ernährung sind zwei bekannte Wege zur Verbesserung der Durchblutung. Aber auch die Kältetherapie in kaltem Wasser kann die Durchblutung anregen. Wenn Du Deinen Körper kaltem Wasser aussetzt, strömt das Blut um Deine lebenswichtigen Organe herum. Dein Herz ist dann gezwungen, effizienter zu pumpen, das Blut durch alle Deine Gefäße zu pressen und jeden Teil Deines Körpers mit dem nötigen Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Wenn Du das routinemäßig tust, kannst Du dazu beitragen, einen gesunden Blutkreislauf und letztlich einen gesunden Körper zu fördern.

Kältetherapie mittels Outdoor Dusche

Muskelentzündungen werden reduziert

Hast Du jemals ein hochintensives Training absolviert und Dich danach tagelang wie aufgerieben gefühlt? Dies ist als verzögert einsetzender Muskelkater bekannt. Für viele kann das so schmerzhaft sein, dass sie entzündungshemmende Medikamente einsetzen.

Jede Aktivität, die Deine Muskeln über die Grenzen hinaus belastet, an die sie gewöhnt sind, kann zu mikroskopisch kleinen Rissen in den Fasern bzw. Entzündungen des Gewebes führen. Es ist jedoch wissenschaftlich erwiesen, dass das Kältebäder diesen Nebenwirkungen entgegenwirken können.

Kaltes Wasser senkt die Temperatur des geschädigten Gewebes und verengt die Blutgefäße. Dies hilft, die Schwellung und Entzündung zu reduzieren und betäubt sogar die Nervenenden, um den Schmerz sofort zu lindern.

Ein Gefühl des Wohlbefindens macht sich breit

Bist Du deprimiert? Versuche eine kalte Dusche zu nehmen. Es mag wie eine oberflächliche Lösung erscheinen, aber die Vorteile des Abduschens mit kaltem Wasser sind tatsächlich viel umfangreicher, als Du denkst. Wenn es darum geht Deine Stimmung zu heben, wieso nicht einfach mal ausprobieren?

Eine Studie aus dem Jahr 2007 ergab, dass die Kältetherapie durch kaltes Duschen bei der Behandlung von Depressionssymptomen helfen können und bei routinemäßiger Anwendung vorteilhafter sein können als verschreibungspflichtige Medikamente. Das liegt daran, dass kaltes Wasser eine Flut von stimmungsaufhellenden Neurotransmittern auslöst, die Dich wiederum glücklicher stimmen.

Eine separate Studie, die die Auswirkungen regelmäßigen Winterschwimmens auf die Stimmung der Schwimmer analysierte, zeigte, dass sich die Probanden nach vier Monaten routinemäßigen Kaltwasserschwimmens energischer, aktiver und munterer fühlten als die Kontrollgruppe.

Abnehmen wird leichter

Bei routinemäßiger Anwendung hat sich gezeigt, dass das Eintauchen in kaltes Wasser den Stoffwechsel ankurbelt und die Stoffwechselrate des gesamten Körpers um etwa 16% erhöht.

Diese freiwillige Abweichung von der idealen Körpertemperatur führt zu Reaktionen im Körper, um die Innentemperatur aufrechtzuerhalten. Eine Reaktionen ist die erhöhte Stoffwechselrate zur Erzeugung von Wärme, was zu Gewichtsverlust führt.

Die festgestellten Vorteile sind langfristig (adaptiv) und treten daher wahrscheinlich nicht bei einer oder zwei isolierten kalten Duschen auf. Hier ist Wiederholung und Dranbleiben das Stichwort!

Die psychische Belastbarkeit kann sich erhöhen

Wenn Du Dich zwingst, etwas zu tun, was Du wirklich nicht tun willst, bekommst du einen stärkeren Willen.

Es gibt keinen besseren Weg, um aus Deiner Komfortzone herauszukommen, als mit einer kalten Dusche. Regelmäßig aus der Komfortzone herauszukommen kann sich auf alle Bereiche Deines Lebens auswirken. Wir wachsen und lernen als Menschen nur am Rande dessen, was angenehm ist. In der Komfortzone zu bleiben, wird dazu führen, dass Du ein Leben führst, in dem Du unerfüllt bist und Dein volles Potenzial nicht ausschöpfen wirst.

Kältetherapie und Meditation in einem

Es kann das Regulierungssystem Deiner Körpertemperatur zurücksetzen

Wenn Du jemand bist dem immer kalt ist, können kalte Duschen eine großartige Möglichkeit sein, die Temperaturkontrolle Deines Körpers wieder herzustellen.

In der modernen westlichen Welt haben viele von uns die Fähigkeit verloren, sich warm zu halten. Wir werden durch Zentralheizung oder warme Kleidung konstant auf Temperatur gehalten.

Mit der Zeit kann Dein Körper von externen Wärmequellen abhängig werden, anstatt sich auf seine eigenen Wärmeerzeugungsmechanismen zu verlassen.

Kaltes Duschen kann Deinen Körper dazu bringen, zu lernen sich wieder selber aufzuwärmen. Einer der vielen positiven Vorteile regelmäßiger kalter Duschen bzw der Kältetherapie ist es, sich ständig warm zu fühlen! Dies kann für jemanden, der damit kämpft, sich ständig kalt zu fühlen, unglaublich vorteilhaft sein.

Wo soll man anfangen?

Drehe am Ende Deiner morgendlichen Dusche die Temperatur so weit wie möglich herunter und bleibe so lange wie möglich darunter – ich bleibe gerne etwa 4 Minuten im kalten Wasserstrahl.

Konzentriere Dich ausschließlich auf Deinen Atem. Nimm große, tiefe, kontrollierte Atemzüge. In den ersten 20 Sekunden wird es sich schrecklich anfühlen, aber Du gewöhnst dich recht schnell an das kalte Wasser.

Übe dies jeden Tag, und wenn Du mutig genug bist, kannst Du ein Eisbad nehmen! Kaufe ein paar Beutel Eis im Supermarkt und fülle Deine Badewanne damit. Füge kaltes Wasser hinzu und steige nun in die Wanne. Versuche erst mindestens 1 Minute, dann bei einem weiteren Versuch bis zu 5 Minuten im Bad zu bleiben, um den vollen Nutzen zu erhalten.

Fazit

Die Konditionierung Deines Gehirns und Körpers, die Kältetherapie durch eintauchen in kaltes Wasser zu ertragen und zu akzeptieren, mag eine Herausforderung sein. Die kurz- und langfristigen gesundheitlichen Vorteile sind es jedoch allemal wert.

Du wirst in der Lage sein, die natürlichen Heilkräfte Deines Körpers zu aktivieren, um Deinen körperlichen und mentalen Zustand richtig zu unterstützen, und sich vielleicht einfach gesünder und glücklicher zu fühlen.

Selbst wenn Du mit einer schnellen, kalten Dusche beginnst und Deine Hauttemperatur nur kurzzeitig senken kannst, können die Ergebnisse umwerfend sein!

Bildnachweise:
1) Beitragsbild: “Kalter Fluss” Foto Copyright bei Mats Speicher auf Unsplash.com
2) “Kalte Dusche” – Foto Copyright bei Jorge Fernandez auf Unsplash.com
3) “Meditation in der Dusche” – Foto Copyright bei Mr. Autthaporn Pradipong auf Unsplash.com

Quellen:
1) https://www.youtube.com/watch?v=ykWUys4xrI8
2) https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/gesundheit/kalt-duschen-abhaerten-winter-100.html

Schreibe einen Kommentar